Schulkultur

Ganztag

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule mit Werkstätten, Arbeitsgemeinschaften und offenen Angeboten. D. h. an drei Nachmittagen in der Woche - montags, mittwochs und donnerstags - haben unsere Schülerinnen und Schüler auch am Nachmittag Unterricht. Am Dienstagnachmittag bietet unser offenes Angebot allen Schülerinnen und Schülern eine interessante Freizeitgestaltung auf freiwilliger Basis, die durch externe Fachkräfte betreut wird. 

Die Gestaltung des Ganztags ist vielfältig und soll den SchülerInnen die Schule als Lern- und Lebensraum öffnen. Eine gesunde Ernährung ist dabei für uns ebenso selbstverständlich wie die Einrichtung von freundlich gestalteten Ruhezonen sowie die Nutzung von Kunst-, Musik- und Sporträumen in der Frühstücks- und Mittagspause.

Die Rhythmisierung des Tages durch Anspannung und Entspannung spielt eine zentrale Rolle für das Wohlbefinden aller in der Schule und für einen erfolgreichen Lernprozess.

Die Schule ist 30 Minuten vor Unterrichtsbeginn geöffnet. Die Schülerinnen und Schüler haben in dieser Zeit Gelegenheit, in Ruhe zu frühstücken. Alles, was dazu benötigt wird, gibt es auch an unserem schuleigenen Kiosk. Andere Schüler nutzen die Zeit um sich auf den Tag vorzubereiten, sich mit ihren Freunden und Mitschülern auszutauschen, zu spielen oder mit dem anwesendenen Lehrer zu sprechen.

Der Tag in der Klasse beginnt jeden Morgen mit dem gemeinsamer Anfang im Klassenraum mit einem der beiden Klassenlehrer, anschließend startet der Fachunterricht.

Mit unseren Freizeitangeboten in der Frühstücks- und Mittagspause fördern wir einerseits Gemeinschaftsgeist und Zusammengehörigkeitsgefühl, respektieren andererseits aber auch das Bedürfnis nach individueller Erholung und Ruhe. Das wirkt sich auf das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler und auf die Atmosphäre in der Schule aus.